Jobcenter Kiel stellt Dienstanweisungen online

Logo JobcenterNach Hinweis der Kieler Ratsfraktion Die Linke auf § 11 IFG hat das Jobcenter Kiel einen Teil seiner Dienstanweisungen im Internet veröffentlicht, die hier abrufbar sind. Dank an das Jobcenter Kiel auf diesem Wege, dass gleich die Dienstanweisungen selbst und nicht lediglich eine Übersicht der vorhandenen Dienstanweisungen veröffentlicht wurden.

Zum download für Interessierte in anderen Kommunen:

Schreiben an das Jobcenter Kiel vom 17.06.2013

Antwort des Jobcenters Kiel vom 25.06.2013

Nachtrag 13.07.2013:

Harald Thomé vom Tacheles e.V. schreibt in seinem heutigen Newsletter:

5. Jobcenter Kiel veröffentlicht nach Aufforderung in Bezug auf das IFG Dienstanweisungen
==============================================
Nach Hinweis der Kieler Ratsfraktion Die Linke auf § 11 IFG hat das Jobcenter Kiel einen Teil seiner Dienstanweisungen im Internet veröffentlicht, die hier abrufbar sind. Diese Herangehensweise der Linken scheint mir sehr sinnvoll und sollte quer durch die Republik von verschiedensten Organisationen gefordert werden.

Rechtsanwalt Helge Hildebrandt, Holtenauer Straße 154, 24105 Kiel, Tel. 0431 / 88 88 58 7


3 Kommentare on “Jobcenter Kiel stellt Dienstanweisungen online”

  1. Klaus 16 sagt:

    Da muss aber noch nachgearbeitet werden🙂

    >>>Der Umgang mit Klagen und Kostenerstattungen von Rechtsanwälten wird gesondert geregelt und dieser Dienstanweisung hinzugefügt.>>> Seite 3

    http://www.jobcenter-ge.de/lang_de/nn_507748/Argen/ArgeKiel/SharedDocs/Publikationen/DA__Widerspr_C3_BCche,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/DA_Widerspr%C3%BCche

    Die sind schon wieder dabei, die Öffentlichkeit hinters Licht zu führen. Und dann noch so stümperhaft.

  2. Klar, die Dienstanweisungen sind auch nicht ganz vollständig. Aber das ist zumindest ein Anfang. Und es wurden immerhin – wie geschrieben – auch gleich die Dienstanweisungen selbst veröffentlicht, so dass diese von Betroffenen nicht erst einzeln unter Berufung auf das IFG angefordert werden müssen. Sinnvoll und eigentlich eine Selbstverständlichkeit – das Gesetz fordert das aber nicht. Bei vielen ältere Mitarbeiter in schleswig-holsteinischen Behörden ist zudem immer noch die – sehr preußische – Vorstellung fest verankert, Dienstanweisungen gingen die Bürger eigentlich gar nichts an, die seien nur für den „internen Dienstgebrauch“. Da setzt erst langsam ein Prozess des Umdenkens ein. Glasnost und Perestroika kommen bei uns einfach mit 27 jährigen Verspätung …😉

  3. Anonymous sagt:

    […] von verschiedensten Organisationen gefordert werden. Mehr dazu hier (auch mit Anschreiben): Jobcenter Kiel stellt Dienstanweisungen online | Sozialberatung Kiel Hier der Link zu den Weisungen: Jobcenter Kiel stellt Dienstanweisungen online | […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s